Bautagebuch

Rundung statt Ecke

Sanfter Übergang aus lichter Höhe

Fotos: Marion Hausmann

Eine raumhohe Glasfront sorgt für maximale Belichtung der neuen Eingangshalle. Da diese aber ein ganzes Stück mehr Kopffreiheit bietet als die dahinter liegenden Räumlichkeiten (die sich ja an den vorhandenden Baubestand anpassen müssen), haben sich Architekt und Bauherr etwas einfallen lassen:

Sanfte Rundungen statt kantiger Ecken bilden den Übergang zur Zentralen Elektivaufnahme und den Wartebereichen. Dadurch soll sich die Halle optisch nach hinten öffnen und ein Gefühl von Licht und räumlicher Großzügigkeit ins Gebäude hineintragen.